Dr. Kerstin Humberg

Frau Dr. Kerstin Humberg leitet in der DGPP den Bereich Positive Business. Sie ist Gründerin von 'Yunel', einem sozial motivierten Start-up in Berlin. Yunel nutzt Erkennt-nisse aus der Positiven Psychologie, um menschliches Potenzial und Glück durch eine neue Form der Biographie-arbeit für Menschen in der Lebensmitte zu entfalten. Dabei steht Yunel für die beiden Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus und Nelson Mandela. Zwei Menschen, die mit Vision, Engagement und Resilienz gezeigt haben, wie menschliche Potenzialentfaltung Gesellschaften ver-ändern kann.

 

Menschliches Potenzial und Glück entfalten – das ist Kerstins Ziel. Diese spiegelt sich auch in Yunels Mission wieder: ‚To make happiness work’. Für Klienten, Mitarbeiter und unsere Gesellschaft.

 

Nach ihrer Journalistenausbildung durch das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses in München (1996-1998) und mehrmonatiger Korrespondententätigkeit in den Auslandsbüros von dpa und ZDF in Südafrika hat Kerstin Diplom-Geographie, Politologie und Psychologie in Hamburg und Granada studiert (1999-2005). Nach ihrem Studium war sie 9 Jahre lang als Unternehmensberaterin für McKinsey & Company im Einsatz (2006-2014). Als Projektleiterin hat Kerstin zuletzt Nachhaltigkeitslösungen und Transformations-Strategien für Klienten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in Europa, Afrika und den Mittleren Osten entwickelt. Darüber hinaus war sie regelmäßig als Trainerin und Moderatorin für Führungskräfte-Schulungen, Fortbildungen und Panel-Diskussionen im Einsatz. Zu ihren Auftraggebern gehören neben dem Berliner Lehr- und Forschungszentrum für Positive Psychologie (PPC) auch Ashoka, EO, YPO sowie diverse Hochschulen im In- und Ausland.

 

Kerstin ist zertifizierte Beraterin für Angewandte Positive Psychologie und promovierte Humangeographin.In ihrer Dissertation zum Thema 'Poverty Reduction through Social Business? Lessons Learnt from Grameen Joint Ventures in Bangladesh’ hat sie sich an der Seite des Friedensnobelpreisträgers Muhammad Yunus mit unternehmerischen Ansätzen der Armutsbekämpfung auseinandergesetzt (2008-2011). Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten ist sie mit zahlreichen Stipendien (z.B. DAAD und Cusanuswerk) und Preisen ausgezeichnet worden; zuletzt mit dem KfW Förderpreis für Exzellenz in der angewandten Entwicklungsforschung und dem Deutschen Studienpreis der Körber Stiftung.

 

Seit 2011 ist Kerstin Mitglied bzw. Stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrats der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie in Bensheim. Als gelernte Journalistin und Unternehmensberaterin unterstützt sie die Stiftung in Fragen der strategischen Entwicklung und Kommunikation. Seit 2012 unterstützt sie ebenfalls das ‚Green Belt Movement’ der Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai in Kenia in der strategischen Planung und Organisationsentwicklung.

 

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen des von Kerstin geleiteten Positive Business Bereichs finden Sie hier. 

Bleiben Sie immer informiert! Das neuste aus der Welt der Positiven Psychologie: