Prof. Dr. Barry Schwartz

(geb. 1946)

Dorwin Cartwright Professor of Social Theory and Social Action at Swarthmore College, Swartmore, Pennsylvania, USA

  FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE  

Psychologie und Wirtschaft
Paradoxon der Wahl
Lernen und Gedächtnis sowie Verhalten

  FORSCHUNGSARBEIT               

In seiner Forschungsarbeit untersucht Prof. Schwartz die psychologischen Fragen der Entscheidungsfindung. Bekannt ist er vor allem für seine Erkenntnisse zum Paradox von Wahlmöglichkeiten. Er fand dabei heraus, dass es Menschen einerseits glücklicher macht, wenn sie zwi-schen verschiedenen Optionen die Wahl haben, aber andererseits unglücklicher, wenn es zuviele Wahlmöglichkeiten gibt. Wenn das Angebot an Alternativen zu umfassend ist (mehr als etwa 3-5 Möglichkeiten, macht die Angebotsvielfalt uns eher unzufrieden mit unserer Wahl - egal für was wir uns entschieden haben. Der Grund für diese Unzufriedenheit besteht in dem Gefühl, bei der Wahl angesichts der vielen Alternativen etwas übersehen und letztlich eine falsche Entscheidung getroffen zu haben.

In seiner weiteren Forschungsarbeit interessierte sich Prof. Schwartz vor allem für die Interaktion von Moral und Eigeninteressen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Untersuchung der Rolle der Ideologie bei der Bewertung psychologischer Theorien.

Deutschsprachige Bücher

Englischsprachige Bücher

Why We Work (TED Books), Simon & Schuster/ TED, 2015, ISBN-13: 978-1476784861

Practical Wisdom: The Right Way to Do the Right Thing, Riverhead Books, 2011, ISBN-13:
978-1594485435

The Paradox of Choice: Why More Is Less, Harper Perennial, 2005, ISBN-13: 978-0060005696

Verlauf_Bild_01_kl.png

  FORSCHUNG  

Weitere Forscher*innen der Positiven Psychologie