Prof. Dr. Edward F. Diener

(1946-2021)

Ehemaliger Professor der Psychologie an der Universität von Utah und Virginia sowie emeritierter Joseph R. Smiley Ehrenprofessor an der Universität von Illinois, Chicago, U.S., leitender Forscher der Gallup-Organisation

  FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE  

Glückserleben
Messbarkeit von Wohlbefinden
Subjektives Wohlbefinden

  FORSCHUNGSARBEIT               

Edward Diener war der führende Forscher auf dem Feld des subjektiven Wohlbefindens. Er fasste unter diesem Begriff zusammen, wie Menschen ihr Leben bewerten. Dabei geht es sowohl um die Einschätzung der augenblicklichen Situation, als auch um die Bewertung des Lebens im gesamten. Diese Einschätzung schließt die emotionale Reaktion der Personen auf bestimmte Ereignisse, ihre Gemütslage und ihre kognitive Bewertung ein. Diener untersuchte das subjektive Wohlbefinden auf solchen konkreten Feldern wie beispielsweise Ehe und Arbeit. In einer Studie aus dem Jahre 2002, die Edward Diener zusammen mit Martin Seligman durchführte, stellte sich heraus, dass das hervorstechendste Charakteristikum, das von 10% der Studenten mit dem höchsten Grad von Glückserleben (happiness) und den geringsten Anzeichen einer Depression geteilt wurde, die enge Beziehung zu Freunden und Familienmitgliedern war.

Deutschsprachige Bücher

Englischsprachige Bücher

Culture and Well-Being: The Collected Works of Ed Diener, Springer, 2009, ISBN-13: 978-9048123513

Happiness: Unlocking the Mysteries of Psychological Wealth, Wiley-Blackwell, 2011, ISBN-13: 9781405146616

Verlauf_Bild_01_kl.png

  FORSCHUNG  

Weitere Forscher*innen der Positiven Psychologie