top of page

Mit gestärkter Resilienz in das neue Jahr

Aktualisiert: 20. Dez. 2022


Optimismus und Hoffnung wenn man negative Gefühle hat

Anders als noch vor einem Jahrzehnt scheinen sich die Probleme, mit denen wir im Land und international konfrontiert sind, in einer beängstigenden Weise vermehrt zu haben. Viele fragen sich, wie sie sich auf die schwieriger werdenden Zeiten einstellen können. Eine Antwort könnte sein, dass wir unsere Resilienz stärken. Dabei geht es nicht nur darum, die eigene psychische Widerstandskraft zu festigen, sondern auch um eine Einstellung, die es ermöglicht, den neuen globalen Herausforderungen besser gegenüber treten zu können.

 

Nun hat mancher schon das Wort Resilienz gehört, aber bisher die Stärkung der eigenen psychischen Widerstandskraft nicht zu einem Thema für sich gemacht und sich auf das eigene Wachstum konzentriert. Dabei ist zu beachten, dass Wachstum und Resilienz zwei unterschiedliche Prozesse sind. Bei der Resilienz handelt es sich um die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen zu meistern und daran keinen Schaden zu nehmen. Manche Personen sind von Geburt an resilienter als andere. Aber Resilienz kann man auch lernen.

Dazu gehört, unsere positiven Beziehungen zu anderen Menschen auszubauen, das eigene Selbstwertgefühl zu stärken und uns eine zuversichtliche und konstruktive Einstellung zu den Problemen zu bewahren, mit denen wir konfrontiert sind.

Von besonderem Interesse ist dabei die sogenannte adaptive Resilienz. Diese ist gefragt, wenn wir durch herausfordernde Umstände gezwungen sind, zu lernen, uns zu ändern, alte Überzeugungen über Bord zu werfen und uns anzupassen. Hier sind positive Emotionen wie Freude und Interesse hilfreich, um schwierige Situationen zu bewältigen.

Im Wesentlichen hilft Resilienz dabei, mit Stress, der entsteht, wenn wir schwierige Probleme im Leben lösen wollen, besser umzugehen. Dabei haben wir die Tendenz, alle Dinge, die uns betreffen, kontrollieren zu wollen. Wichtig ist dabei zu unterscheiden, ob es sich um Dinge handelt, die wir beeinflussen können, oder es um solche geht, die sich außerhalb unserer Kontrolle befinden. Letztere kann man nur „bewältigen“, indem wir sie in unser Weltbild einordnen und hier nach eigenen Antworten oder im Gespräch mit anderen suchen.

Wünschen wir uns für das Jahr 2023, dass es uns gelingt, unsere eigene psychische Widerstandskraft zu stärken und auch resilienter mit Blick auf die Herausforderungen, vor denen die Menschheit steht, zu werden.

Quelle:

https://positivepsychology.com/resilience-skills/

465 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page